Kennenlernen von goethe und schiller. Inhaltsverzeichnis


"Du bist mir nah!"

Damals gedachte kennenlernen von goethe und schiller des Geburtstags des Klassikers. Vermächtnishaft klang es, als der Autor aus Kennenlernen von goethe und schiller zum Schluss die geteilte deutsche Nation aufforderte, in Schillers Namen "eins" zu sein, sich zu besinnen auf die "innere Freiheit" und "Gesittung", die aus dessen Werk spreche, mit ihm auch den "Kulturschwund der unheimlichsten Art" als Folge der nationalsozialistischen Diktatur zu überwinden.

Johann Wolfgang Goethe hat die Geschichte des Dr. Als der junge Dichter im November nach Weimar kam, brachte er bereits erste Entwürfe mit.

Thomas Mann ging dort auch so kennenlernen von goethe und schiller wie einfühlsam auf die Beziehung zwischen Goethe und Schiller ein. Er zeigte, wie Schiller der Werbende gewesen sei und wie Goethe sich immer mehr auf den Freundschaftsbund eingelassen habe, ohne doch zu Lebzeiten Schillers eine innere Distanz aufgeben zu können.

Meistgelesen

Allerdings sei bei Goethe eine nachgetragene Liebe und lange Trauer zu konstatieren: Nach Schillers Tod habe er begriffen, wie unvergleichlich das Freundschaftsjahrzehnt gewesen sei. Im Gegensatz zu den meisten Interpreten geht Thomas Mann dabei kaum auf den Goethe-Schiller-Briefwechsel ein, sondern zitiert einige Gedichte und Dramenstellen, die auf den ersten Blick nichts über die Sympathie der beiden Freunde füreinander auszusagen scheinen.

Das sei ein persönlich an Goethe gerichtetes "Liebesgedicht des Geistes" gewesen. Katharina Mommsen ist eine international berühmte Kapazität auf dem Gebiet der Forschung kennenlernen von goethe und schiller deutschen Klassik. Zu Recht stellt sie die Besonderheit der Goethe-Schiller-Beziehung heraus, da es in der Literaturgeschichte sonst kaum vorgekommen sei, dass sich zwei gleichzeitig lebende Dichter von Rang so eng miteinander verbunden hätten.

single wohnung berlin neukölln

Sie beruft sich in ihrer neuen Studie auf Thomas Manns Einschätzung von "Das Glück" und breitet viele weitere indirekte Belege von Freundschafts- ja Liebesbekundungen aus, wie sie sich verstreut in den dichterischen Werken der beiden Weimaraner finden. Die Literaturwissenschaftlerin arbeitet hier wie eine Detektivin, die ihre Schlüsse mit Indizien begründet.

Navigationsmenü

Nicht jeder Germanist wird ihr immer zustimmen, aber das Ergebnis ist respektabel. Nie wird eine spekulative These ohne nachvollziehbare, plausible Argumentation aufgestellt. Schiller und Goethe befanden sich zu Anfang der er Jahre in dichterischen Schaffenskrisen.

Schiller war als Kantianer stark ins Theoretische abgedriftet und Kennenlernen von goethe und schiller hatte sich durch seine naturwissenschaftlichen Studien von seinem poetischen Hauptgeschäft entfernt.

Auf Facebook

Der Dialog, die Kooperation und Inspiration brachte Schiller zu seinen Dramenprojekten und Goethe zu seinen Roman- und Eposplänen zurück, und gemeinsam schrieben sie Xenien und Balladen. Schillers Gedicht "Klage der Ceres" erinnere verklausuliert an das Schicksal der beiden unzertrennlichen antiken Helden, und mit ihm habe er Goethe seine Zuneigung verdeutlichen wollen. Die Autorin benutzt den Begriff der Erlebnisdichtung wieder völlig unbefangen und kann sich kennenlernen von goethe und schiller auf Goethes Selbstverständnis als Lyriker berufen.

»Goethe. Skizzen eines Lebens«

Goethe habe mit seinem Gedicht "Nähe des Geliebten" Schiller und keineswegs einer Frau aus seinem Bekanntenkreis seine Verehrung signalisieren wollen. Da stehen die bekannten Zeilen, die man früher nicht mit Schiller in Verbindung gebracht hat: Beide Werke drücken nach Goethe "das schmerzliche Gefühl der Entbehrung aus", ein Verlustempfinden, das ihn immer wieder bei der Erinnerung an Schiller überkam.

Johann Wolfgang von Goethe

Goethe, beeinflusst durch Winckelmann, hatte bereits ein Jahrzehnt zuvor "Iphigenie" geschrieben, und der Italienaufenthalt hatte ihn in seiner Hochschätzung antiker Formen und Themen bestärkt. So musste er Schiller als Antipoden, als Widersacher ansehen.

singles barntrup

Ganz anders jedochals Schiller selbst längst ein enthusiasmierter Verehrer antiker Kultur geworden war. Goethe wollte in dem Jahr wieder nach Rom fahren, reiste auch bis in die Schweiz, kehrte aber dann plötzlich nach Deutschland zurück.

thumper dating

Katharina Mommsen erklärt diese Entscheidung damit, dass Goethe den kranken Freund nicht allein lassen wollte. Eigentlich habe Goethe sich nach dem Leben in Roms Künstlerkreisen gesehnt, und so versteht die Autorin die Heimkehr nach Weimar als Opfer, das Schiller gebracht wurde.

Goethe dichtet den »Faust«

Nicht nur das: Nach diesem neuen Aufenthalt in den Alpen hatte er genügend Material beisammen, um über Tell ein Epos zu schreiben. Sein Freundschaftsdienst wurde belohnt: Schiller schuf - kurz bevor er seiner Krankheit erlag - ein Meisterwerk.

Da sie auch die nachfolgende Epoche der Weimarer Klassik dominierten, sollen sie hier gesondert vorgestellt werden. Der Vater, Jurist und kaiserlicher Rat, unterrichtete seinen Sohn selbst in griechischer und lateinischer Sprache, in deutscher und französischer Literatur. Seine Schwester Cornelia geb. Andere Geschwister starben bereits im Kindesalter.

Anzeige Die gegenseitige Hochachtung feuerte beide Autoren an. Am Anfang ihrer Freundschaft hatte Schiller gegenüber Goethe bekannt, "dass es dem Vortrefflichen gegenüber keine Freiheit kennenlernen von goethe und schiller als die Liebe".

Goethe griff in den kennenlernen von goethe und schiller den Ausspruch auf, und so finden wir Schiller indirekt in Junge leute kennenlernen düsseldorf Tagebuch zitiert: Der zweite Teil des Zitats bildet den Titel des hier besprochenen Buches.

tanzkurs für single darmstadt

Katharina Mommsen: Kein Rettungsmittel als die Liebe. Schillers und Goethes Bündnis im Spiegel ihrer Dichtungen. Wallstein, Göttingen. Alle Rechte vorbehalten.